Kunden der Krypto-Börse Bitmart wurden amtlich erleichtert: Durch Diebstahl eines privaten Schlüssels wurden 2 Hot Wallets leer geräumt- Schaden: 200 Mio. Euro

Meldungen wie diese machen klar, dass im Bereich der Krypto- / Cryptowährungen ein erhebliches Potential ruht – nicht nur im legalen Bereich, sondern eben auch für Kriminelle.

Was passiert ist:

Bitmart ist ein Anbieter von sogenannten Hot Wallets, also einer Software-Aufbewhrungslösung von Cryptowährungen.

Es gibt Hot Wallets und Cold Wallets. Erstere sind solche, die auf einer Software basieren und mit dem Internet verbunden sind. Es gibt sie in unterschiedlichster Form und Ausprägung.

Cold Wallets dagegen sind physikalische Speichermedien, also etwa Papier oder USB Stricks. Sie gelten als sicher, da Sie allenfalls kurz mit dem Internet verbunden sind und ein Angriff von aussen daher nur in diesem zeitlichen Korridor zu erwarten ist.

Der Betreiber Bitcoin schreibt dazu: „Diese Sicherheitsverletzung wurde hauptsächlich durch einen gestohlenen privaten Schlüssel verursacht, durch den zwei unserer Hot Wallets kompromittiert wurden. Andere Assets mit Bitmart sind sicher und unversehrt.“

Interessant ist allerdings die Tatsache, dass der Betreiber die Kunden aus eigener Tasche entschädigen wird, was nach unserer Auffassung eher ein Hinweis auf ein tiefer liegendes Security-Problem oder Versagen der Kontrollmechanismen darstellen dürfte.

Tatsächlich beschäftigt und das Thema Cyrptowährungen in den letzten Monaten stark, sowohl aus anderen Strafverfahren heraus – also etwa die Frage, kann man Bitcoin im Rahmen der Vermögensabschöpfung einziehen – aber auch mit Fragen der Besteuerung haben wir uns auseinanderzusetzen. Aktuell segeln die Verfahren noch unter dem Stichwort #neuland, aber wir uns sicher, dass uns diese Themen in näherer Zukunft noch sehr beschäftigen werden. Wir sind vorbereitet!

 

Ihr Anwalt für Strafrecht in Krefeld

Bei Fragen zum Strafrecht im Allgemeinen und Crypto / Krypto im Speziellen steht Ihnen Herr Rechtsanwalt Cörper als versierter Strafverteidiger und Fachanwalt für Strafrecht jederzeit gerne zur Verfügung.

Pauls Cörper Rechtsanwälte PartGmbB
Friedrichstr. 17
47798 Krefeld
Tel.: 02151-56 98 000